Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Modulbeschreibung

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, grundlegende Strukturen in Wirtschaft und Gesellschaft in ihrer kulturellen Bedingtheit zu verstehen und werden für geschlechts- und kulturspezifische Problemstellungen bei der Analyse von sozialen und ökonomischen Prozessen sensibilisiert. Es bietet im Rahmen einer Vorlesung und eines Proseminars einen Überblick über Arbeiten und Kontroversen in Bezug auf sozialstrukturelle Organisationsformen verschiedener Gesellschaften im Zusammenhang von Macht-, Produktions-, Distributions- und Konsumbeziehungen. Dabei finden Schlüsselkategorien wie Geschlecht, Verwandtschaft, Alter, Ethnizität und soziale Klasse besondere Berücksichtigung. Anhand ausgewählter Texte werden die Kenntnisse in einem Tutorium diskutiert und vertieft.

Inhalt

Grundlagen der Wirtschaftsethnologie

Wirtschaftstheorien
Arbeitsteilung
Tausch
Ware
  • Ware - Warenwert und Geist der Ware

Grundlagen der Verwandtschaftsethnologie

Gesellschaftskonzepte

Literatur und Zitatsammlung

  • No labels