Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 11 Next »

- in Arbeit -


Geschichte

Vetipedia ist 2008 im Rahmen einer Doktorarbeit entstanden.

Über Vetipedia

VETIPEDIA.org – das Wikisystem für die Tiermedizin des Fachbereichs Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin – ist eine editierbare Online-Artikel-Sammlung zu allen Thematiken der Veterinärmedizin mit klassischer Wiki-Funktionalität. Derzeit wird Vetipedia im Rahmen von Lehrveranstaltungen eingesetzt, es unterstützt aber auch das Selbststudium. Künftig soll Vetipedia als Informationsplattform für Studierende und Mitarbeiter aller deutschsprachigen veterinärmedizinischen Fakultäten und auch für praktizierende Tierärzte, Wissenschaftler und Tierärzte im öffentlichen Dienst zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns über jede Mitarbeit! Erstellen und verbessern auch Sie Artikel! Sollten Fragen oder auch Probleme auftreten, bitten wir um eine Mail, wir stehen gerne für eine Hilfestellung bereit.

Wie funktioniert Vetipedia?

Jeder registrierte Nutzer hat die Möglichkeit, in Vetipedia eigene Artikel zu verfassen oder bereits bestehende Artikel zu ergänzen oder zu korrigieren. Jeder Artikel wird im Anschluss von einem Moderatoren-Team (Link zur Mitarbeiterseite einfügen) auf Formfehler und Vollständigkeit überprüft. Wenn der Artikel die erste Review bestanden hat, wird er dem Experten-Team (Link zur Mitarbeiterseite einfügen) zur Ansicht vorgelegt. Dieses Experten-Team sieht sich den Artikel im Hinblick auf inhaltliche Fehler an. Falls keine Fehler zu beanstanden sind, wird der Artikel mit dem Label "Expertenreview" (entsprechendes Label-Bild einfügen) gekennzeichnet und unter einen Bearbeitungsschutz gestellt. Solche Artikel können nunmehr nicht ohne Weiteres geändert werden. Sollte ein Nutzer Informationen ergänzen wollen, ist es erforderlich, einen Vetipedia-Administrator darüber zu informieren und um eine Freischaltung des Artikels zu bitten. Im Anschluss an die Änderung wird der Artikel erneut dem Experten-Team zur Ansicht gegeben.

Sollte ein Artikel in der Moderatoren-Review durch Formfehler oder Unvollständigkeit bzw. in der Experten-Review durch inhaltliche Fehler auffallen, wird dieser Artikel mit dem Label "Artikelbaustelle" (entsprechendes Label einfügen) gekennzeichnet. Dieser Artikel wird anschließend unter dem Link "Artikelbaustellen" (Link einfügen) aufgeführt werden, damit interessierte Nutzer ihn überarbeiten können. Nach erfolgter Bearbeitung wird der Artikel erneut von einem Moderator begutachtet werden, der ihn dann an das Experten-Team weiterleitet, falls keine Unstimmigkeiten bestehen.

Somit wird versucht, ein möglichst hohes Niveau zu schaffen für die in Vetipedia zu findenden Informationen. Sollte Ihnen dennoch ein Fehler in einem Artikel, der bereits die Experten-Review durchlaufen hat, auffallen, möchten wir Sie bitten, sich mit den Vetipedia-Administratoren in Verbindung zu setzen, damit dieser Fehler behoben werden kann. Wir sind Ihnen für jede Mitarbeit und Hilfe dankbar!

Vetipedia in der Lehre

Ein Schwerpunkt von Vetipedia ist der Einsatz in der veterinärmedizinischen Lehre. Die Studierenden können einzeln oder kollaborativ an Artikeln arbeiten, diese Artikel sinnvoll verknüpfen und somit erarbeitete Ergebnisse von Lehrveranstaltungen schriftlich festhalten und veröffentlichen. Derzeit werden Konzepte für unterschiedliche Einsatzszenarien erarbeitet. Im Rahmen von zahlreichen Wahlpflichtfächern wurde Vetipedia bereits erfolgreich eingesetzt.

Bisher wurde Vetipedia in folgenden Lehrveranstaltungen eingesetzt

  • Wahlpflichtkurs Naturheilverfahren der Tierklinik für Fortpflanzung: SoSe 2015
  • Wahlpflichtkurs Naturheilverfahren der Tierklinik für Fortpflanzung: SoSe 2014
  • Ausarbeitung eines Elektronischen Textbuches für die Fortpflanzungskunde E-VetBuch - Fortpflanzungskunde, SoSe 2013
  • Infektionsmedizinische Probleme an konkreten Beispielen erkennen und lösen (FU Berlin)
    • Diese Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Pharmakologie (Dr. Sander) und dem Institut für Mikrobiologie (Dr. Walther).
  • Institut Physiologie FU Berlin, Physiofuchs, Transfer von kurzen Wiki-Artikel im Glossar-Stil (ca. 200 Stichwörter) in Vetipedia, 2008, Koordination: Frau Dr. Reiner
  • Fortpflanzungsklinik FU Berlin, Einstellung diverser Artikel freier Wahl (ca. 30 Artikel) im Rahmen eines E-Learninung-Kurses, 2009, Koordination: Herr Dr. Arlt
  • Fortpflanzungsklinik FU Berlin, Einstellung diverser Artikel freier Wahl (ca. 50 Artikel) im Rahmen eines E-Learninung-Kurses, 2010, Koordination: Herr Dr. Arlt
  • Kleintierklinik FU Berlin, Artikel zum Thema Ophthalmologie in der Veterinärmedizin (ca. 50 Artikel mit 17  Bildern) im Rahmen eines Wahlpflichtfaches, 2010, Koordination:Frau Prof. Eule
  • Rotationsübung - Darstellung konkreter Fallbeispiele aus der Vogelmedizin anhand vorhandener Fälle 2011(FU Berlin)
    • Diese Veranstaltung befasst sich mit der Darstellung konkreter klinischer Fallbeispiele aus der Geflügel-/Ziervogelmedizin und ihre komprimierte Darstellung durch die Teilnehemer. (Dr. Hauck, Institut für Geflügelkrankheiten)
  • Klinische Fälle der Wirtschaftsgeflügel- und Ziervogelmedizin
  • WPV Probleme bei der antibiotischen Therapie 2010-2011(FU Berlin)
  • Diese Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Pharmakologie (Dr. Sander) und dem Institut für Mikrobiologie (Dr. Walther).

Anmerkungen zum Text

es müssen noch diverse Links eingefügt werden, wenn die entsprechenden Seiten stehen.

soll es Hinweise dazu geben, wie die Mitarbeiter der Teams ausgewählt worden sind?

Ich habe die Labels in Anführungsstriche gesetzt, weil wir ja noch keinen Namen für die Labels abgestimmt haben. Sie müssen dann entsprechend eingesetzt werden.

Ist dieMail-Adresse (vetipedia.kontakt@web.de) eigentlich noch aktiv, die als Kontakt in Vetipedia zu finden ist? Wer erhält die Mails, falls welche geschrieben werden?

 

  • No labels