Child pages
  • Sapir-Whorf-Hypothese
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die These von Benjamin Lee Whorf und Edward Sapir besagt, dass Sprache (ihre Grammatik und ihr Wortschatz) das Denken und das Weltbild der Menschen bestimmt. Ohne Sprache könne kein Denken stattfinden.

siehe weiterführend: Sprache und Denken

  • No labels