Child pages
  • Edmund Leach
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Sir Edmund Leach (1910 – 1989) war ein britischer Sozialanthropologe, der nach seinem Ingenieursstudium ab 1936 unter Malinowski und Firth am London Seminar for Economics Anthropologie studierte. Von 1966 bis zu seiner Emeritierung 1979 leitete er das King's College in Cambridge,1 während seiner gesamten Laufbahn und bis zu seinem Tod widmete sich Edmund Leach der Lehre und trug mit seiner kritischen Sicht auf das Fach zu dessen Entwicklung bei. Seine erste bedeutende Feldforschung führte er im Hochland von Burma durch. Dort war er während des zweiten Weltkrieges Mitglied im britischen Armeeregiment Burma Rifles, eine Position, die ihn durch weite Teile des burmesischen Hochlands reisen ließ. Leach verlor seine Aufzeichnungen über die Kachin während des Krieges und rekonstruierte deshalb auch viele seiner Annahmen aus früherem Material, das unter anderem von der britischen Kolonialregierung oder anderen Forschern gesammelt wurde.2

 

1 Tambiah, Stanley J.: Edmund Leach: An Anthropological Life, Cambridge University Press, Cambridge: 2002

2 Leach, Edmund in: Situational Logic, Social Structure, and Highland Burma [and Comments and Reply] (Prattis, J.I./ Baltaxe, J./ Elwert, G./ Geschiere, P. L./ Jarvie, I. C./ Takenori, K./ Leach, E./ McFeat, T./ Orans, M./ Park, G.), Current Anthropology, Vol. 17, No. 1, 1976, S. 102

  • No labels