Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Ringvorlesung "Klimakommunikation - Klima und Gesellschaft im Wandel"

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unsere (virtuelle) Ringvorlesung "Klimakommunikation - Klima und Gesellschaft im Wandel" geht weiter am

25. Januar 2023, 18 Uhr s.t. - 19.30 Uhr:   

Dr. Gregor Hagedorn: "Raumschiff Erde – Was können wir besser machen?f"  

Nächster Termin  08.02.23 (siehe rechts)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:

https://us06web.zoom.us/j/83445468452

Oder Schnelleinwahl mobil:

Deutschland: +496950502596,,83445468452# oder +496971049922,,83445468452#

Oder Telefon:

Deutschland: +49 695 050 2596 or +49 69 7104 9922 or +49 69 3807 9883 or +49 69 3807 9884 or +49 69 5050 0951 or +49 69 5050 0952






Übersicht der Vorträge

MonatVortrags-DatumSprecher:inThema / Titel
November09.11.2022

Lea Fischer (Psychologists for future)

Psychologische Aspekte der Klimakommunikation

Die Klimakrise scheint im Bewusstsein der Menschen angekommen, sie ist Thema – im privaten, wie auch im öffentlichen Raum. Gleichzeitig scheinen sich die “Fronten” zu verhärten, die Diskussionen zu erhitzen und die Wahrnehmung der Dringlichkeit zu unterscheiden. Wie bekommen wir Menschen durch Kommunikation wieder in ein Boot? Wie können wir dieser großen Herausforderung namens Klimakrise als verbundene Gemeinschaft begegnen? Um diese Fragen soll es in dem Vortrag gehen.

Lea Fischer ist Psychologin (MSc) und hat in Hamburg und Osnabrück studiert. Sie bildet sich zur Zeit zur Psychotherapeutin weiter. Lea engagiert sich seit ca. 4 Jahren für die Psychologists for Future, in sie Vorträge gält und Workshops zu Klimakommunikation, Narrativen und Storytelling gibt.

Dezember
07.12.2022Prof. Dr. Michael Brüggemann (Universität Hamburg)Vortrag verschoben auf 08.02.23 (s.u.)
Januar 
25.01.2023

Dr. Gregor Hagedorn (Scientists for future)

Raumschiff Erde – Was können wir besser machen?
Die Crewmitglieder des Raumschiffs „Erde" wissen von vielen aktuellen und bevorstehenden Ausfällen der Lebenserhaltungssysteme. Aber sie beheben sie nicht. Stattdessen sagen sie den jungen Kadetten, dass sie zuversichtlich sind, dass diese in Zukunft schon brillante Lösungen finden werden. Wie kann dies möglich sein?

Wir sind nicht böse, aber wir sind oft schwach und verwirrt. Einige wichtige Punkte, die bei der Schaffung der notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Reparaturkampagne zu beachten sind, werden in dem Vortrag diskutiert.

Dr. Gregor Hagedorn studierte an den Universitäten in Tübingen, Durham (Duke University, USA) und Bayreuth (2007 Promotion in Biologie und Informatik). Seit 2013 arbeitet er am Museum für Naturkunde in Berlin. 2014–2018 war er Mitglied im Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII). Sein Forschungsgebiet beschäftigt sich mit der Frage, wie Lösungen der Nachhaltigkeitskrise (einschließlich der Klima-, Biodiversitäts- oder Bodenkrise) aussehen können. Im Februar 2019 gründete er mit anderen Wissenschaftler:innen die „Scientists for Future“.

Februar
08.02.2023

Prof. Dr. Michael Brüggemann (Universität Hamburg)

Der Klimawandel, der Journalismus und sein Publikum: Wie viel wird über das Klima berichtet und was kommt an?

Der Journalismus in Deutschland steht in der Kritik, weil er das Thema Klimawandel vernachlässige. Aber wie hat sich der Klimajournalismus in Deutschland tatsächlich entwickelt und wie schneidet er im internationalen Vergleich ab? Ist das Publikum gut informiert oder will es mehr? Zu diesen Fragen stellt der Vortrag die aktuellen Antworten der kommunikationswissenschaftlichen Forschung zusammen.

 

Michael Brüggemann ist Professor für Kommunikationswissenschaft, Klima- und Wissenschaftskommunikation an der Universität Hamburg. Er forscht und lehrt an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Journalistik und Kommunikationswissenschaft) und ist als Projektleiter am interdisziplinären Exzellenzcluster CliCCs (Climate, Climatic Change, and Society) beteiligt. Er erforscht international vergleichend die Transformationen von Journalismus, Umwelt- und Wissenschaftskommunikation. Publikationen: www.bruegge.net; Blog: www.climatematters.de

Februar

08.02.2023Prof. Dr. Christian Stöcker (HAW Hamburg)

Klimakommunikation & -leugnung

→   verschoben auf nächste RV

Aktivitäten und Mitarbeiter*innen

Vorsitz

  • Hans Schipper (KIT) janus.schipper@kit.edu
  • Clemens Simmer (Universität Bonn, Vertretung) csimmer@uni-bonn.de


Themenbereiche

Weiterbildung

Katharina Kleinen-von Königslöw und Franziska Stefanie Hanf 

Organisiert und bewirbt geeignete Workshops, interdisziplinäre Vorträge und Tagungen für DMG-Mitglieder

Strukturierung

Hans Schipper  und Hans-Joachim Preuss  (kommissarisch)

Analysiert und optimiert interne und externe Prozesse, identifiziert und vernetzt kompetente Mitglieder sowie unterstützt und entwickelt geeignete Kommunikationsplattformen

Kommunikation

Henning Rust  und Luzian Weisel 

Kümmert sich um die Kommunikation dialog- und zielgruppenorientierter Ansätze, unterstützt bei der Erstellung von Stellungnahmen der DMG zum Klimawandel sowie reagiert auf aktuelle thematische relevante Ereignisse

Forschung

Hans Schipper  und Luzian Weisel  (kommissarisch)

Analysiert und ggf. initiiert Forschung zur Klimakommunikation; diese soll der Evaluation von FA-Aktivitäten dienen, kann aber auch aktuelle relevante fachliche Fragen aufgreifen

  • No labels