Child pages
  • Bourdieu, Pierre

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Migrated to Confluence 4.0

Pierre Bourdieu (1930-2002) war ein französischer Soziologe und Ethnologe, der vor allem für seine Konzepte des sozialen Codes, des Habitus, sowie für die Unterscheidung von drei verschiedenen Kapitalarten und seiner damit verbundenen Klassentheorie bekannt ist.

Er forschte zunächst in Kabylien und verband sein dort erworbenes ethnographisches Material mit grundlegenden Theorien zum Habitus und zum sozialen Code. Hauptsächlich aber untersuchte er die französische Kultur und entwarf eine Klassentheorie, die nicht allein ökonomisch, sondern auch und vor allem kulturell und sozial begründet ist.

Empfehlungen:

  • Bourdieu, Pierre 1976/1972: Entwurf einer Theorie der Praxis auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft. Suhrkamp, Frankfurt a.M.
  • Bourdieu, Pierre 1982: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Suhrkamp, Frankfurt a.M.